Presse-Spiegel vom 24. August 2003


WAZ vom 24. August 2003

Internet hilft gegen Schulden SkM bietet Tipps auf Homepage - Sponsor: Christoph Metzelder

"Schulden kompetent managen". Damit hilft der SkM (Sozialdienst katholischer Männer - katholischer Verein für soziale Dienste) Jugendlichen aus der Schuldenfalle.

Schirmherr ist der junge BVB-Star Christoph Metzelder, der den völlig neuen Internet-Auftritt der Schuldnerberatung sponsert.

Gestern schaltete Mediengestalter Stefan Motz die Homepage frei, die "skm -schuldnerberatung.de" angeklickt wird. Durch die vielen Seiten der Homepage führen Jessica und Tim, zwei junge Leute, die von Schulden geplagt werden. In Dortmund sind allein rund 20 000 Haushalte überschuldet und können fällige Raten nicht mehr bezahlen. Darunter 1500 Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren. Die Homepage gibt aber auch Tipps, wie man gar nicht erst in die Schuldenfalle gerät. Es gibt unter anderem ein Konsumenten-Quiz. Dabei können junge Leute herausfinden, ob sie eher Sparschweinzüchter oder Starkonsument sind. Es gibt Tipps zur ersten eigenen Wohnung, zu Führerschein und Autokauf und zum neuen Handy, das immer häufiger zum Einstieg in die Falle wird.

Wie Michael Stechele vom Arbeitsamt berichtet, treten manche Jugendliche eine Lehrstelle gar nicht erst an, weil die Ausbildungsvergütung zu gering ist, um ihre aufgelaufenen Schulden zu decken. Sie jobben lieber irgendwie. Andere werfen ihren offiziellen Job hin, weil das Einkommen nicht reicht. Schüler vernachlässigen die Schule, weil sie für ihre Schulden jobben.


Ruhrnachrichten vom 24. August 2003

vergrößern
Rundschau vom 24. August 2003

vergrößern